Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on google
Sharing is caring!

Make America Innovate Again

Generell glauben wir, das unsere Regierungen einen höheren Standard haben als private Geschäfte und Vereinigungen. Vom privaten Business erwartet man sich, dass sie nur auf sich selbst schauen, während die Regierung auf uns aufpassen sollten. Warum haben wir dann die Rollen vertauscht, und geißeln die Geschäfte, wenn Sie kein Engagement zeigen, aber akzeptieren die Tatsache dass Regierungen so gut wie überhaupt kein Willen haben, Ihre Bürger mit einzubinden?

Gibt es irgendetwas, was schweißtreibender und nervender ist, als ein Besuch beim DMV (Department of Motor Vehicles)? Endlose Schlangen, unglaublich lange Bearbeitungszeiten, und ein technischer Arbeitsablauf, der noch aus der Zeit von Eisenhower stammt, summiert sich zu einer wenig verlockenden Erfahrung. Das einzige, was vielleicht noch unangenehmer ist, ist ein Besuch beim lokalen Polizeiposten. Oder der IRS. Oder, was das betrifft, jede lokale, staatliche oder nationale Regierungsbehörde.

Der Hausverstand sagt uns, wenn eine private Gesellschaft so eine fürchterliche Beziehung zu ihren Kunden hätte, wäre sie relativ schnell pleite. Also was sollen erfolgreiche Geschäfte machen, was der öffentliche Sektor offensichtlich nicht kann? Sie passen sich an den veränderten, digitalen Zeitgeist ihrer Kundschaft an und adaptieren sofort technische Neuerungen, um den Bedürfnissen ihrer Kunden zu entsprechen.

Mind the Gap: Wo scheitert die Regierung digital?

america_innovate_government_failingHeutzutage ist die digitale Technologie sehr wichtig, um die Kunden näher an die Firma zu binden. Sonderangebote werden via mobilen Push-Benachrichtigungen beworben. Crowdsourcing Software befragt die Kundengemeinschaft bezüglich neuen Produktkonzepten. Technische Probleme werden durch lernende Maschinen intelligent identifiziert und präventiv für Kunden Support markiert.

Firmen haben schnell den „digitale Verbindung = einfache Verbindung“ Sinn erfasst. Dank dieser näheren Beziehung entstand die Einsicht, das, wenn die Stimme des Kunden gehört wird, dies zu einem größeren Vertrauen in die Marke führt. Es braucht keinen riesigen Logiksprung, um zu wissen, dass stigmatisierende Wählerteilnahme und geringes bürgerliches Engagement das Resultat eines Regierungssektors ist, dass sein technologisches Potential nicht ausnutzt.

Studien fanden heraus, dass öffentliche Bedienstete mit dem privaten Sektor punkto Zugang und Anwendung von den neuesten IoT Trends nicht mithalten können. Nicht nur die US-Regierung fällt hinter dem Inlandsgeschäft zurück, sondern auch hinter einigen weniger entwickelte Staaten auf anderen Kontinenten. Zum Beispiel führen zwei post-sowjetische baltische Staaten, Litauen und Estland, die Rangliste der Versorgung Ihrer Bürger mit freiem Wifi-Zugang an. Die Nation, die diese Technologie in seinem privaten Fernmeldesektor entwickelt hat, ist tragischerweise nicht mal mehr unter den Top 20.

Unzählige Erklärungen könnten für diese Defizite angeboten werden. Öffentliche Angestellte auf allen Ebenen müssen sich durch signifikante bürokratische Hürden hanteln, bevor sie neue, innovative Technologien einführen können. Sicherheitsregulierungen sind häufig straffer in staatlichen Einrichtungen, die die Adaption von Open-Source Software einschränkt. Aber der sträflichste Grund liegt in dem Mantra, dass eine Firma durch ihre Angestellten definiert wird. Und offensichtlich ist es nicht unbedingt die Fantasie eines Entwicklers, für die Regierung zu arbeiten.

Wo sind die ganzen Techies geblieben?

america_innovate_where_techiesEs ist hart, eine Reputation zu verlieren, die tief verwurzelt ist, und was die Tech-Sexyness angeht, braucht keiner dringender eine Veränderung als Uncle Sam. Die Anzahl an jungen und technisch versierten Fachleuten, die in den öffentlichen Sektor eingetreten sind, wurde in den letzten 50 Jahren schrittweise geringer. Ein Minimum von 2.4 % der technischen Studenten geben staatliche Behörden als ihren zukünftigen Wunsch-Arbeitsplatz an. Nur 7 % der staatlichen Arbeitskräfte sind unter 30, verglichen mit 25 % im privaten Sektor.

Die Obama Administration hat einige Fortschritte im Bezug auf die digitale Ära gemacht, einschließlich der Errichtung eines United States Digital Service und der Einstellung eines 40-jährigen (ein Teenager im weißen Haus Durchschnitt) Chief Data Scientist, direkt aus Silicon Valley. Aber diese Rebranding Bemühungen werden durch Kulturkriege zwischen Tech und Gov untergraben, vor allem rund um Generations-trennende Fragen wie Datenverschlüsselung und Datenschutz vs. Sicherheit. Die Reputation des öffentlichen Sektors unter der Generation Y wird weiters durch byzantinische Einstellungs-Prozesse und eine hohe und weithin bekannte Zahl von Entlassungen in den letzten Jahren beschädigt. Dieser Mangel an verkabelten Köpfen in der Regierung führt direkt zu einem geringeren innovativen Ansatz in der Verwaltung von öffentlichen Dienstleistungen, die das veraltete Bild für junge Tech-Profis einzementiert.

Bürgerliche Hacker füllen die Löcher auf, die die Regierung hinterlässt

america_innovate_appsWährend sich die Regierungen anstrengen, die Rekrutierungs-Misere zu meistern, haben zwischenzeitlich NGO´s das ganze spielend übernommen. Willkommen bei Code for America, das „bürgerliche Hacker“ Outfit, dass Google und Microsoft zu seinen Kreditgebern zählt. Die Organisation beschleunigt den Gebrauch der digitalen Technologie im öffentlichen Sektor durch das Verbinden von Tech-Profis mit städtischen und nationalen Regierungen, entweder als bezahlte Angestellte oder als freiwillige Teilnehmer. Der Third-Party und Third-Sektor Kontaktvermittlungs-Ansatz scheint eine effektive Strategie beim Mobilisieren von Regierungs-skeptischen Techies zu sein, vielleicht weil es sie auf einem lokalen Community-Level miteinschließt. Die Partnerschaften resultierten in einer Reihe von bahnbrechenden mobilen Apps, die eine Reihe von Regierungsdienstleistungen für die Bürger strafften. Ernährungshilfe wurde an dürftigen Familien mittels einem 11 minütigen Anmeldeprozess vermittelt, der Prozess der Löschung von kleinen Delikten aus dem Vorstrafenregister wurde drastisch vereinfacht, und Bewährungshelfer können effektiver mit ihren Klienten mittels einem einheitlichen Texting-Service kommunizieren. Und jetzt stellen Sie sich vor, wenn alle öffentlichen Dienstleistungen so zugänglich, effizient und bedarfsorientiert wären.

Fairerweise muß man sagen, dass es auch andere bemerkenswert helle Phasen gibt, wo der öffentliche Sektor und Tech-Innovation perfekt zusammengelaufen sind, und das ohne gemeinnützige Vermittler. Kommunale Gesundheitsagenturen in Washington D.C. geocodieren die  Krankengeschichte ihrer Patienten, um spezifischere Gesundheitsaufklärungskampagnen starten zu können. Ohio hat die Open-Data Bewegung ergriffen, durch die Gründung einer Plattform für lokale Verwaltungen, wo alle Einnahmen und Ausgaben öffentlich online gepostet werden. Sogar DMV´s, die zugegebenermaßen am Anfang des Artikels ein wenig schlecht wegkamen, sind sich ihrer technischen Mängel bewusst und entschlossen, diese in Ordnung zu bringen. Aber diese digitalisierten öffentlichen Projekte scheinen außergewöhnlich zu sein, wo sie eigentlich ein erwarteter Standard sein sollten.

Die technologische Alphabetisierung von öffentlich Angestellten und die Dienstleistungen, die sie anbieten, zu digitalisieren, sind zwei von drei essentiellen Säulen, die es braucht, um die öffentliche und private Innovations-Lücke zu schließen. Aber die oben erwähnten Innovationen im öffentlichen Bereich sind nicht deshalb erfolgreich, weil sie innovativ und digital sind, sondern durch die Verwendung der digitalen Technologie, um reale öffentliche Bedürfnisse anzusprechen. Und wer ist geeigneter, solche Bedürfnisse und ihre möglichen Lösungen anzusprechen, als die Öffentlichkeit selbst? Die dritte Säule sollte relativ leicht umzusetzen sein, weil es tief in jedem Angestellten verwurzelt ist, vom ersten Moment an, wo wir in die Arbeitswelt eingetreten sind.

Bürgen werden sprechen, wenn die Regierungen zuhören

Jedes Outfit, egal ob Business, Regierung oder Nonprofit, kann durch die richtigen Mittel und Angestellten verbunden werden. Aber wie Richard Branson sagte, „Ihre Ausbildung beginnt erst so richtig an dem Tag, an dem sie zum ersten Mal die Türen für ihre Kunden öffnen“. Und während wir einen langen Weg bis zur elektronischen direkten Demokratie in seiner wahren Form haben, können Regierungen einen riesigen Schritt Richtung besserer Vertretung für die Interessen ihrer Bürger machen, indem sie einfach nur zuhören. Eine Regierung, die die öffentliche Stimme, Vorschläge und Ideen ignoriert, wird genauso wenig erfolgreich sein wie eine Firma, die ihre Kunden nicht kennt.

Aber es gibt Hoffnung für die Zukunft. Gartner Research glaubt daran, das alle lokalen Regierungsorganisationen einen Umsatz durch wert gesteigerte offene Daten in Datenmärkte im Jahr 2020 erreichen werden. Bettina Tratz-Ryan, Research VP bei Gartner, glaubt, dass der Schlüssel in der „Benutzererfahrung automatisieren und erweitern, um es den Bürgern und Geschäften zu erlauben, Daten zu entdecken und vorzubereiten, und Muster zu finden und innerhalb ihrer Organisation oder Community zu teilen“, liegt.

In einem anderen Gartner report vom August 2016 hat Tratz-Ryan und sein Co-Autor Rick Howard ihre Vision von einem Prozess Richtung offenes Bürger-Engagement dargelegt, beginnend bei der Lokalverwaltung bis zur größten Bühne, wo „diese Marktplätze Daten in allen Ebenen der Verwaltung und über Gerichtsbarkeitsgrenzen und Industrien frei tauschen können“.

Da der öffentliche Sektor die notwendige Aufgabe der digitalen Transformation übernimmt, sollte es dasselbe auch durch die treibende Kraft von kollektiven Intelligenz-Plattformen, wie die von Qmarkets durchführen. Diese Technologien können als eine Art digitale Bühne für die Gesellschaft dienen, um deren Bedürfnisse und vorgeschlagene Lösungen auszudrücken, die die Verwaltung dann filtern, entwickeln und für die Öffentlichkeit realisieren kann.

Kontaktieren Sie noch heute Qmarkets und sprechen Sie mit einem unserer Vertreter, damit Sie lernen, wie sie Qmarkets’ Ideen- und Innovations-Management Plattform nutzen können, um wahre Bürgerbeteiligung in ihrer lokalen Verwaltung zu erzeugen.

 

Interesse an Innovationen im öffentlichen Sektor?

Erfahren Sie, wie die Schweizerische Post als zweitgrößter Arbeitgeber der Schweiz, mit Hilfe der Software von Qmarkets, die Messlatte für Innovationen im öffentlichen Sektor höher gelegt hat!

Holen Sie sich Ihre kostenlose Fallstudie!

Wir benutzen Cookies, um Ihnen das bestmögliche Ergebnis beim Besuch unserer Website zu ermöglichen. Sobald Sie weiterhin auf unserer Website surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Bitte werfen Sie einen Blick in unsere Datenschutzrichtlinien, um Ihre Einstellungen zu kontrollieren.

Holen Sie sich Ihren kostenlosen G2 Bericht für Ideen- und Innovationsmanagement für den Spring 2020!

Stehen Sie vor der Entscheidung, welche Lösung für Ideenmanagement am Besten Innovation in Ihrem Unternehmen unterstützt? Schauen Sie sich diese Vergleichsanalyse des Anbieterumfelds an und finden Sie den richtigen Partner für Ihre Initiative.

Jetzt herunterladen
Holen Sie sich
Ihren Bericht